Die für das Jahr 2020 angedachte Wanderwoche sollte vom 03.06.2020 bis 10.06.020 stattfinden.

Sie konnte wegen der Coronakrise nicht stattfinden.

Mit dem beauftragten Reisebusunternehmen haben wir, vor allem unter dem Gesichtspunkt der geringst möglichen gesundheitlichen Gefährdung durch die Pandemie, folgende Vereinbarung getroffen:

Die Reise wird auf einen späteren Zeitpunkt, zu dem die Auswirkungen der Pandemie sicherer zu beurteilen sind, verschoben. Unverbindlich kann das etwa in einem Jahr sein.

Während dieser Zeit wollen wir, ähnlich wie jetzt während der ersten Zeit der Pandemie, abklären, wie diese Absicht, mit oder ohne Auflagen, verwirklicht werden kann. Das Programm der Wanderreise soll in der ursprünglichen Weise, wie für 2020 geplant, später durchgeführt werden. Deshalb gelten die bisherigen Beschreibungen auch weiter.

Der Standort für die Aktivitäten soll Endingen im Kaiserstuhl sein. Der Ort liegt zentral im Rheintal mit kurzen Entfernungen zum Elsass und zu den Vogesen sowie auch zum Schwarzwald. Einzelheiten zu Wander-, Kultur- und Freizeitaktionen inzwischen ausgearbeitet.

Anmelden bei Mia Kühl, Tel.02465 300971 oder Helmut Muhr, Tel.02423 2946 wenn die Auswirkungen der Pandemie ausreichend sicher beurteilt werden können.

 

 

Bei manchen Terminen sind aus organisatorischen Gründen im Voraus Anmeldungen erforderlich. Diese sind zumindest telefonisch bei den genannten Kontaktpersonen vorzunehmen. Bei notwendiger Kostenbeteiligung ist auch die Übergabe des Betrages mit ihnen abzustimmen.

Folgende Veranstaltungen (s. Wanderprogramm, Termine/Liste) bedürfen frühzeitig einer Anmeldung:

Sollten im Oktober 2020 die Einschränkungen entsprechend gelockert worden sein, hat Mia Kühl eine Option auf die eigentlich für den 07.04.2020 vorgesehene und entfallene Führung unter den Kölner Dom, nun für den 06.10.2020 erreicht. Anmeldungen an Mia Kühl unter 02465-300971.

Besonderheiten währen der Coronakrise:     Jeder, der an einer im Wanderprogramm vermerkten Veranstaltung teilnehmen möchte, hat sich vorher zwingend bei dem angegebenen Wanderführer anzumelden. Bei den Wanderungen Dienstags und Donnerstags erfolgt die Anmeldung bei dem am Treffpunkt abzusprechenden Wanderführer vor der Wanderung. Die Reihenfolge der Anmeldung ist dann wichtig, wenn mehr als 10 Personen teilnehmen wollen. Weitere Verhaltensregeln in dieser Homepage unter "Schnellinfo zu....".

 

An dieser Stelle werden künftig kurzfristige Änderungen z.B. des Wander- und Veranstaltungsplans, zusätzliche oder wegfallende Veranstaltungen angezeigt.

DERZEIT SEHR WICHTIG

Die Entwicklung der Corona-Virus-Epidemie ist inzwischen rückläufig und läßt das Wandern in kleinen Gruppen unter Auflagen wieder zu.

Die Wanderprogramm-Liste und der gedruckte Wanderplan sind nun wieder Richtschnur für unsere Wanderaktivitäten.

Wie dies in unserer Ortsgruppe abgewickelt wird, geht aus dem am Ende dieser Spalte eingefügten Beitrag "Wieder Wandern" hervor.

Terminänderungen, Streckenänderungen, Inhaltsänderungen

Wechsel des Wanderführers: 
                                  Sonntag, 19.07.2020 Erkensruhr-Hirschrott Helmut Muhr statt Manfred Scharnetzki

Im Wanderjahr 2018 erreichten 23 Mitglieder unserer Ortsgruppe das >Deutsche Wanderabzeichen< in den verschiedensten Abstufungen von Bronze über Silber zu Gold mit bis zu 4 Wiederholungsgraden bei Gold. Unsere Mitglieder werden dafür belohnt, dass Sie die Anforderungen für diese Auszeichnungen erfüllt haben.

Bedingung für das >Deutsche Wanderabzeichen< sind 200 km in mindestens 10 Wanderungen pro Kalenderjahr. Das >Deutsche Wanderabzeichen< ist gleich zu setzen mit dem >Deutschen Sportabzeichen<. Viele Krankenkassen belohnen die ausdauernden Aktivitäten der Wanderer mit Bonuspunkten, die in Sach- oder Geldpreise umgewandelt werden können.

Am 08.12.2018, im Rahmen der Jahresabschlußfeier der Ortsgruppe, wurden die 23 erfolgreichen Wanderer/innen durch Überreichung von Urkunden und Anstecker geehrt.

Weitere 4 Wanderkameraden/innen erhielten Wanderurkunden des Ortsvereins Langerwehe für in 2018 erreichte 100ste, 250ste, 500ste und 1.500ste Wanderung.